Skip links

Migräne

Übelkeit in der Schwangerschaft - Migräne

Migräne

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie zunächst einen Schmerzfragebogen.

Bei der Migräne oder auch den migräneartigen Kopfschmerzen handelt es sich um schwere Kopfschmerzen, die anfallsartig und mit anderen Symptomen gemeinsam auftreten, wie z. B. Sehstörungen, Übelkeit, Erbrechen, Frieren und Taubheitsgefühlen. Migräneanfälle verlaufen regelhaft monoton. Jeder Migränepatient kennt deshalb den Ablauf seines Anfalles, sowie Vorboten, Schmerzort und -charakter.

Häufig lässt sich der Beginn eines Migräneanfalles mit bestimmten Auslösern in einen zeitlichen Zusammenhang bringen. Dazu zählen; die Zyklusblutung, der Eisprung, bestimmte Nahrungsmittel, Wetterwechsel, Stress, Schlafmangel u.s.w.

Migräne aus der Sicht der TCM

Bei der Migräne, die vor der Menstruationsblutung auftritt, ist die Ursache eine Blutstase. In diesem Fall kann die Leber als Folge der Stase nicht genügend Blut für die Periode bereitstellen. Tritt die Migräne während oder kurz nach der Menstruation auf, ist Blutmangel die Ursache dafür. In diesem Fall  ist die Menge des Blutes verringert, deshalb muss es aufgefüllt werden.

Leidet die Patientin unter einer Blutstase treten folgende Symptome auf: Unterleibsschmerzen während der Menstruation und klumpiges Blut. Bei diesen Patientinnen muss der Leber-Qi-Mangel behandelt werden.

Zumeist stellt die Migräne nicht das einzige quälende Symptom der Patientin dar, viele Patientinnen beklagen eventuell eine einseitige Migräne, zudem noch Schlafstörungen bis hin zu Schlaflosigkeit und Erbrechen, dann kann eine Gallenblasen-Yang Fülle dafür verantwortlich sein.

Die Migränebehandlung im Anfall sollte sehr vorsichtig erfolgen. Hier stehen das Wärmen und Lösen von Punkten an den Gliedmaßen, sowie Verhärtungen des Gallenblasenmerdians im Vordergrund.

Eine schwere chronische Migräne wird sinnvollerweise mit einer Kombinationstherapie aus Akupunktur unter Einsatz chinesischer Arzneimittel therapiert. Außerdem haben sich manuelle Maßnahmen als ausgesprochen hilfreich herausgestellt.

Die Behandlung im Intervall sollte die Blutzirkulation verbessern, den Zyklus regulieren und  eventuell den Herzmeridian mitbehandeln.

Ein wichtiger Ansatz in der Migränebehandlung von Frauen unter 50 Jahren ist die Zyklusregulierung. Je nach Zyklusphase werden unterschiedliche chinesische Kräuterrezepturen verabreicht, um das Hormonsystem in das Gleichgewicht zu bringen, in dessen Folge sich ein 28-tägiger beschwerdefreier Zyklus mit einer regelrechten Blutung einstellen kann.

Migräne TCM - Migräne

Wichtiger Hinweis:

Die Akupunktur ist eine auf Erfahrung basierende Behandlungsmethode. Der Einsatz der Akupunktur bei vielen Erkrankungen ist noch nicht nach den Grundsätzen der evidenzbasierten Medizin wissenschaftlich hinreichend abgesichert. Außer für die Indikationen chron. Kreuzschmerz, chron. Knieschmerz, chron. Schulterschmerz, Migräne, Spannungskopfschmerz und Allergie existieren noch keine hochqualitativen randomisierten, kontrollierten Studien, die eine Wirksamkeit im Vergleich zu einer Kontrolltherapie, nachweisen. Ein Erfolg der Akupunkturbehandlung kann nicht in jedem Behandlungsfall gewährleistet werden.

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Beratungstermin

Ich freue mich Sie in meiner Praxis in Hilden begrüßen zu dürfen, um mit Ihnen in einem persönlichen und unverbindlichen Beratungsgespräch einen individuellen Behandlungsplan zu erstellen.

Termin vereinbaren
Jetzt anrufen E-Mail schreiben Downloads