Skip links

Kopfschmerzen

Kopfschmerzen - Kopfschmerzen

Kopfschmerzen
in der Praxis für TCM

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie zunächst einen Schmerzfragebogen.

Kopfschmerzen gehören neben Rückenschmerzen zu den häufigsten gesundheitlichen Beeinträchtigungen.

Kopfschmerzen können ausgesprochen quälend sein, allmählich auftreten und über Stunden anhalten und dann jede geistige oder körperliche Aktivität unmöglich machen. Kopfschmerzen sind sehr unterschiedlich und stellen keineswegs ein einheitliches Krankheitsbild dar. Die westliche Medizin unterteilt in Spannungskopfschmerz, Clusterkopfschmerz und Migräne, das reicht jedoch bei weitem nicht. Kopfschmerzen können an den verschiedensten Lokalisationen auftreten (am Hinterkopf, am gesamten Kopf, an der Stirn, den Schläfen, einseitig, beidseitig am Kopf, Kopfschmerzen werden beschrieben als solche, die die Seiten wechseln, am Oberkopf auftreten, Kopfschmerzen, die sich “wie ein Reif um den Kopf ziehen” usw.). Auch die Qualität von Kopfschmerzen kann sehr unterschiedlich sein (quälend drückend, pochend, hämmernd, bohrend, stechend, rasend usw.). Kopfschmerzen werden häufig von Spannungsgefühlen begleitet. Deshalb befragen wir die PatientInnen genauestens und lassen uns den Schmerz und/oder die Missempfindung beschreiben und zeigen. Viele Patienten sind ob dieses Vorgehens verwundert, denn oft sind sie schon seit einigen Jahren von Arzt zu Arzt gezogen, und üblicherweise hat sie noch nie jemand danach gefragt, wo sie Ihren Schmerz denn empfinden (z. B. Meridian) und was genau sie dabei eigentlich spüren.

Diagnostik:

Nach Durchsicht Ihrer Unterlagen werden Sie in unserer Sprechstunde für chronische Kopfschmerzen umfassend körperlich und neurologisch untersucht.

Ausgehend von der Diagnose empfehlen wir Ihnen eventuell eine ergänzende bildgebende Diagnostik (z. B. MRT) und eine spezifische Behandlung

Kopfschmerzen
aus der Sicht der TCM

Entsprechend der TCM werden Sie als Patienten zunächst beobachtet, es folgen die Anamneseerhebung und die körperliche Untersuchung. Ziel dabei ist das Finden des Energieungleichgewichtes in den Körperregionen und Organsystemen.

Kopfschmerzen stellen immer ein Sekundärsymptom dar und können Hinweise auf verschiedene Erkrankungen geben. Sie können auf äußeren Ursachen beruhen. Dieser Schmerz tritt oft im Zuge einer Erkältung auf, die entweder durch Wind, Kälte oder Hitze entstanden sein kann. Er befindet sich an der Stirn zwischen den Augenbrauen. In der TCM sagt man dazu, dass “das Qi zur Nase durch Wind, Kälte oder Hitze blockiert wird.” Leidet der Patient unter pochenden, besonders heftigen Kopfschmerzen ist Wind ursächlich an der Entstehung beteiligt.

Außerdem gibt es Kopfschmerzen, die durch das Ungleichgewicht in der Wandlungsphase Holz oder durch ein Ungleichgewicht im Leberkreislauf auftreten. Hier geht die TCM davon aus, dass der Kopfschmerz auf inneren Ursachen beruht. Beispielsweise kann zu viel Stress und Ärger dazu führen, dass das “Yang zu stark in den Kopf steigt”.

Des Weiteren gibt es Kopfschmerzen, die auf einer Ansammlung von Schleim im Körper beruhen. Sollten Sie zu dieser Patientengruppe gehören, leiden Sie außerdem unter Trägheit, Schwindel und bleierner Müdigkeit. Durch die Schleimblockierung kann ihr Kopf nicht mehr mit “klarer Energie” versorgt werden und Sie beklagen Konzentrations- und Merkfähigkeitsstörungen. Auch die Stimmung ist bei dieser Art von Kopfschmerzen oft negativ beeinflusst.

Zu guter Letzt können Kopfschmerzen auf einem Mangel an Blut und Qi beruhen. Dann treten zusätzliche Symptome, wie Herzrhythmusstörungen, Kurzatmigkeit, Veränderungen der Nägel, wie Nageldeformitäten und -brüchigkeit auf.

Nach erfolgter Diagnosestellung wird ein individuell auf Sie, als Patienten zugeschnittenes Behandlungskonzept erarbeitet, wodurch eine Harmonisierung des betreffenden Meridians oder des betroffenen Organs erfolgt. Dabei finden einerseits Akupunktur und chinesische Kräutertherapie Anwendung, andererseits ist es eventuell hilfreich zusätzlich, dass Sie unter unserer Anleitung Ihre Ernährungsgewohnheiten umstellen und wir Ihnen körperliche Übungen oder Massagen verordnen. Zusätzlich führen Sie als unsere Schmerzpatienten ein Schmerztagebuch, um den Schmerzverlauf und die Schmerzintensität situationsgebunden im täglichen Verlauf zu dokumentieren und damit eventuell auftretende zusätzliche Symptome und Problematiken zu erfassen. Weiterhin erfassen Sie die Intensität seiner Schmerzen in einer Skala (VAS = visuelle Analog-Skala).

Kopfschmerzen TCM - Kopfschmerzen

Wichtiger Hinweis:

Die Akupunktur ist eine auf Erfahrung basierende Behandlungsmethode. Der Einsatz der Akupunktur bei vielen Erkrankungen ist noch nicht nach den Grundsätzen der evidenzbasierten Medizin wissenschaftlich hinreichend abgesichert. Außer für die Indikationen chron. Kreuzschmerz, chron. Knieschmerz, chron. Schulterschmerz, Migräne, Spannungskopfschmerz und Allergie existieren noch keine hochqualitativen randomisierten, kontrollierten Studien, die eine Wirksamkeit im Vergleich zu einer Kontrolltherapie, nachweisen. Ein Erfolg der Akupunkturbehandlung kann nicht in jedem Behandlungsfall gewährleistet werden.

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Beratungstermin

Ich freue mich Sie in meiner Praxis in Hilden begrüßen zu dürfen, um mit Ihnen in einem persönlichen und unverbindlichen Beratungsgespräch einen individuellen Behandlungsplan zu erstellen.

Termin vereinbaren
Jetzt anrufen E-Mail schreiben Downloads